Seit dem 04. März 2022 gilt eine neue Coronaschutzverordnung, bei der Einschränkungen und Kontaktbeschränkungen (weiter) gelockert wurden. Die Corona-Schutzverordnung ermöglicht nach wie vor Kirchen und Religionsgemeinschaften für ihre „Versammlungen zur Religionsausübung“ eigene Regelungen aufzustellen; diese sollen/müssen im Vergleich zur Corona-Schutzverordnung ein vergleichbares Schutzniveau sicherstellen.
Für Veranstaltungen in Innenräumen gilt, dass immunisierte oder getestete Personen daran teilnehmen dürfen (3G-Regelung).

 

Hier gibt Infos zu den Auswirlungen der Coronapandemie auf unsere Gottesdienste und unser Gemeindeleben: